Wandregale anbringen

86% of 100%

Wandregale bieten Ihnen zusätzliche Ablagefläche und sind außerdem noch dekorativ, beispielsweise in Form von Bücherregalen. Sie können sie in verschiedenen Farben und Größen und aus unterschiedlichen Materialien herstellen. Seien Sie auch bei den Stützen kreativ – Sie brauchen nicht immer die in unserem Beispiel gezeigten Winkelhalter zu verwenden.

Wichtig
Bevor Sie Löcher in die Wand bohren, prüfen Sie, dass an der geplanten Bohrstelle keine Wasser- oder Gasleitungen bzw. Stromkabel verlaufen. Es gibt spezielle elektronische Detektoren, die aufspüren, an welchen Stellen Leitungen oder Kabel in der Wand verlaufen.

  1. Wo soll das Wandregal angebracht werden?

    Überlegen Sie zunächst genau, wo Sie das Wandregal anbringen und was Sie darauf ablegen möchten. Ein Bücherregal hat eine andere Tiefe als eines, auf das Sie Pflanzen stellen möchten. Nehmen Sie ein Brett der richtigen Größe und halten Sie es an der Stelle an die Wand, an der Sie es anbringen möchten. Positionieren Sie das Regal mithilfe einer Wasserwaage horizontal und bringen Sie an der Unterseite eine Markierung an der Wand an.

  2. In Fliesen bohren

    Wenn Sie in Fliesen bohren müssen, prüfen Sie zunächst, ob es möglich ist, das Wandregal so anzubringen, dass Sie nur in den Fugen zwischen den Fliesen zu bohren brauchen. Die Fliesen werden dann nicht beschädigt und Sie können sicher sein, dass das Brett waagerecht sitzt. Wenn es sich nicht vermeiden lässt, in die Fliesen zu bohren, markieren Sie die Bohrstelle auf einem Abdeckband, das kreuzweise aufgeklebt wurde. So verhindern Sie das Abrutschen des Bohrers. Bohren Sie das Loch etwas tiefer als die Dübellänge, da dieser hinter der Fliese versenkt werden muss. Sie vermeiden so, dass die Fliese reißt, wenn Sie die Schraube anziehen.

  3. Wie viele Stützen?

    Das Gewicht des Regals wird von mindestens zwei an der Wand verschraubten Stützen getragen. Diese sollten nicht zu weit voneinander entfernt angebracht werden, damit sich das Wandregal nicht in der Mitte durchbiegt. Wie viele Stützen Sie benötigen, hängt von der Länge des Wandregals und dem Gewicht der Gegenstände ab, die Sie darauf abstellen möchten. Bei einem Regal aus einer 16-mm-Spanplatte beträgt der richtige Abstand zwischen den Stützen 40 bis 60 cm. Bei Massivholz der Dicke 18 mm oder MDF sollte der Abstand 50 bis 70 cm betragen, bei 18-mm-Multiplex können Sie ihn auf 90 cm erhöhen.

  4. Bohrstellen an der Wand markieren

    Halten Sie die Oberseite der Stütze an die im ersten Schritt aufgemalte Markierungslinie. Nachdem Sie die erste Bohrstelle markiert haben, prüfen Sie, ob die Stütze senkrecht sitzt, und markieren Sie dann die übrigen Bohrstellen. Markieren Sie die Bohrstellen für die andere(n) Stütze(n) auf die gleiche Weise.

  5. Welche Schrauben und Dübel eignen sich für welche Wandart?

    Um ein Verbiegen des Wandregals zu verhindern – beispielsweise wenn Sie schwere Bücher darauf abstellen –, bringen Sie an der Regalvorderseite eine zusätzliche Holzleiste an. Diese lässt das Regal stabiler wirken und verleiht zusätzliche Steifigkeit und Stützkraft.

  6. TIPP!

    Verwenden Sie immer den richtigen Bohrer für das Material, aus dem die Wand besteht. Für kleine Stützen verwenden Sie 45x4-mm-Schrauben, für größere Stütze 45x6-mm-Schrauben. Bei hohlen Wänden aus Rigips oder Porenbeton müssen Sie Spezialdübel verwenden.

Bewertung

Diese Schritt-für-Schritt-Anleitung bewerten.

Wandregale anbringen

4.3
4.3 of 5

61 gesamt

  • 5
    42
  • 4
    8
  • 3
    3
  • 2
    4
  • 1
    4