Buchsbäume schneiden

82% of 100%
Der Buchsbaum ist eines der wenigen Gewächse, die das ganze Jahr über grüne Blätter haben. Wenn Sie möchten, dass Ihr Buchsbaum seine dichte Form behält, müssen Sie ihn zur richtigen Zeit richtig schneiden.
  1. Wann ist die beste Zeit, um Ihren Buchsbaum zu schneiden?

    Am besten ist es, den Buchsbaum zweimal im Jahr oder sogar etwas öfter zu schneiden. Wenn Sie Ihren Buchsbaum beispielsweise einmal im Jahr schneiden, wird er nicht kräftig genug, um einer Schneeschicht im Winter standzuhalten. Sie können den Buchsbaum erstmalig Ende Mai schneiden. Die längsten Zweige mit neuen, hellgrünen Blättern müssen mindestens 5 cm lang sein. Der zweite Schnitt kann für September geplant werden. Dann hat der Buchsbaum genug Zeit, um sich vor dem Winteranbruch wieder zu erholen. Schneiden Sie den Buchsbaum nicht, wenn es sehr heiß ist, da das Gewächs über die „Wunden“ an den Enden der Zweige Wasser verliert und die äußersten Blätter dann braun werden. Wenn es nach dem Schneiden des Buchsbaums sonnig ist, gießen Sie ihn sehr regelmäßig.

  2. Vorbereitung und Werkzeug

    Vor dem Schneiden vergewissern Sie sich erst, dass das Werkzeug sauber und scharf ist. Dadurch dämmen Sie Schäden an den Blättern und Zweigen ein. Grasscheren sind die beste Wahl für diese Arbeit, da sie speziell für Buchsbäume ausgelegt sind. Grasscheren sind viel kleiner als Heckenscheren und einfacher zu handhaben. Damit können Sie den Buchsbaum viel einfacher in die richtige Form bringen. Manuelle Grasscheren eignen sich sehr gut für leichte Zuschnitte. Wenn Sie umfangreichere Arbeiten ausführen müssen oder es sich leichter machen möchten, ist eine elektrische Grasschere die ideale Wahl. Mit einer Heckenschere geht das Schneiden einer ganzen Buchsbaumhecke schneller und einfacher.

     Neben einer Grasschere und einer Heckenschere ist eine Gartensäge praktisch, wenn Sie dickere Äste vor dem Schneiden der Hecke zurückschneiden müssen. Eine Grasschere kann stumpf werden, wenn Sie damit dickere Äste schneiden oder die Schere mit Sand in Berührung kommt.

  3. Buchsbäume in Form bringen

    Haben Sie einen einzelnen Buchsbaum oder eine ganze Buchsbaumhecke? Sie sollten sich vor dem Schneiden überlegen, welche Form Ihr Buchsbaum bekommen soll. Ein Buchsbaum lässt sich ganz einfach in die gewünschte Form bringen. Sie können eine Hecke an den Seiten gerade, aber auch an der Oberseite abgerundet trimmen. Oft werden Buchsbäume in Form einer Kugel geschnitten. Sie können sie aber auch eckiger gestalten oder experimentierfreudiger und kreativ sein.

  4. Buchsbaumhecke schneiden

    Schritt 1
    Schneiden Sie zunächst die Seiten sowie die Vorder- und Rückseite der Hecke. Nach oben sollte die Hecke etwas schmaler zulaufen, damit das Sonnenlicht auf die gesamte Hecke fallen kann. Die Unterseite wird braun, wenn die Oberseite genauso breit – oder sogar noch breiter – ist wie die Unterseite. 

    Schritt 2
    Wenn die Seiten fertig sind, können Sie sich der Oberseite zuwenden. Legen Sie zunächst die gewünschte Höhe der Hecke fest, indem Sie ein Stück Schnur zwischen zwei Pfähle spannen. Mit der Heckenschere oder Grasschere können Sie dann an der Schnur entlang schneiden. So erhalten Sie einen geraden Schnitt.

    Wenn Sie die Hecke stark kürzen möchten, müssen Sie eventuell auch die dickeren Äste beschneiden. Verwenden Sie dafür eine Gartensäge, weil das Messer der Hecken- oder Grasschere sonst stumpf werden kann.

    Schritt 3
    Rechen Sie die abgeschnittenen Zweige und Blätter zusammen, und entsorgen Sie diese in der Tonne für Gartenabfälle.

    Schritt 4
    Wenn Sie die Hecke fertig geschnitten haben, düngen Sie sie, um optimales Wachstum sicherzustellen. Vieh- oder Geflügeldungpresslinge eignen sich dabei am besten für Buchsbäume. Knausern Sie nicht mit dem Dung – ein Buchsbaum braucht sehr viel davon.

  5. Kugelformen schneiden

    Wenn Sie Ihren Buchsbaum zu einer schönen Kugel formen möchten, sollten Sie am besten eine Grasschere verwenden. Mit Akku-Grasscheren geht die Arbeit leichter von der Hand.

    Schritt 1
    Beginnen Sie mit der Oberseite der Kugelform. Dort legen Sie fest, wie hoch die Kugel werden soll.

    Schritt 2
    Stehen Sie oberhalb der Kugel, und halten Sie die Grasschere so, dass sie nach unten zeigt. So können Sie die Kurven besser schneiden.

    Schritt 3
    Folgen Sie beim Schneiden der Form. Wenn Sie während der Arbeit rund um die Kugel laufen, bekommen Sie ein besseres Gefühl für die Form und können so den Buchsbaum präzise trimmen.

    Schritt 4
    Überprüfen Sie die Kugelform des Buchsbaums von Zeit zu Zeit aus der Entfernung, und laufen Sie mit einigem Abstand um den Baum herum. Prüfen Sie, ob die Proportionen stimmen, und nehmen Sie falls nötig kleinere Korrekturen vor.

    Schritt 5
    Rechen Sie die abgeschnittenen Zweige und Blätter zusammen, und entsorgen Sie diese in der Tonne für Gartenabfälle.

Bewertung

Diese Schritt-für-Schritt-Anleitung bewerten.

Buchsbäume schneiden

4.1
4.1 of 5

42 gesamt

  • 5
    26
  • 4
    9
  • 3
    0
  • 2
    0
  • 1
    7